This page has moved to a new address.

Beauty Talk: 3 Fragen an Ina von Einfach Ina

Beauty Talk: 3 Fragen an Ina von Einfach Ina

Seit 3 Monaten gibt es nun schon den Beauty Talk! Den Auftakt machte damals Agata von Magi Mania und es haben seitdem schon viele tolle Bloggerinnen mitgemacht. An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank an alle Teilnehmerinnen! Heute stellt sich Ina vom Blog → Einfach Ina drei Beauty-Fragen. Bei Ina schaue ich immer wieder gerne vorbei. Vor allem ihre tollen → Looks aber auch ihre ausführlichen Reviews schätze ich sehr. Auf ihre Meinung konnte ich mich bisher immer verlassen. Ina hat dieses Jahr geheiratet und ihr Hochzeitsmakeup selbst geschminkt. Natürlich ließ ich mir die Gelegenheit nicht entgehen, um im Beauty Talk etwas mehr darüber zu erfahren ;-)

1. Wie lange brauchst du morgens für dein komplette Make-up?

Was viele wahrscheinlich nicht wissen, alle Looks die ich auf meinem Blog zeige - es sei denn, es ist was völlig ausgeflipptes z.B. für Halloween oder Fasching - schminke ich immer auch für den Alltag. Das heißt, ich stehe um 5:15 Uhr auf, springe unter die Dusche und danach schminke ich die Make Ups für meinen Blog, fotografiere diese und gehe zur Arbeit. Das Ganze dauert, je nach Aufwand des Looks, ungefähr eine Stunde. Rein fürs Schminke würde ich sagen, dass ich 45 Minuten benötige.

2. Auf welche drei Kosmetikprodukte möchtest du bei deiner Schminkroutine auf keinen Fall mehr verzichten?

Was für eine fiese Frage, denn ich bevorzuge immer ein Full-Face-MakeUp. Müsste ich mich entscheiden, würde ich sagen, dass das Konturieren und das Nachziehen der Augenbrauen zwei ganz wichtige Schritte sind. Deshalb möchte ich nicht auf Konturpuder, das kann ein Bronzer oder sogar Lidschatten sein, und meinen Augenbrauenstift verzichten. Ich finde Augenbrauenstifte sind im Alltag einfach am praktischten und liefern mir das beste Ergebnis. 

Weiterhin möchte ich nicht auf Lippenstift verzichten, auch wenn ich ein Lidschattenjunkie bin und es liebe mit verschiedenen Farben zu experimentieren. Mit einem farbigen Lippenstift lässt sich ruck zuck ein auffälliges MakeUp schminken und das obwohl man die Augen beispielsweise nur mit Mascara betont.

3. Du hast dein Braut-Make-up für deine Hochzeit selbst geschminkt. Hat das trotz Aufregung gut geklappt und was sind deine Tipps?

Ich habe mein Braut-MakeUp natürlich vorher ein paar mal geübt und habe mir schon Wochen vorher genau überlegt welche Produkte ich verwenden werde. Besonders bei der Farbe der Lippen war ich mir lange unschlüssig. Ich denke mehr kann man nicht machen, damit es am Tag der Tage dann auch klappt. 

Außerdem solltet ihr euch viel Zeit fürs MakeUp einbauen, falls doch etwas schief läuft. Ich hätte noch genug Zeit gehabt, um mich nochmal komplett abzuschminken und meinen Look neu aufzusetzen. Letztendlich hat es sehr gut geklappt, trotz Aufregung und zittrigen Händen. Ich habe sogar einen Blogpost veröffentlicht, mit meinen → Tipps zum Braut-MakeUp.

Beauty Talk

Vielen lieben Dank Ina für deine Teilnahme!

Auf welche 3 Kosmetikprodukte möchtet ihr in eurer Schminkroutine nicht mehr verzichten? Welche Beauty Bloggerin würdet ihr gerne mal im Beauty Talk sehen und welche Fragen würden euch interessieren?

Weitere Beauty Bloggerinnen im Interview:

Labels: