This page has moved to a new address.

Beauty Talk: 3 Fragen an Jen von Kirschlütenschnee

Beauty Talk: 3 Fragen an Jen von Kirschlütenschnee

Heute beantwortet Jen vom Blog Kirschblütenschnee drei Fragen im Beauty Talk! Jen bloggt bereits seit 2010 und vor allem High End Kosmetik weckt ihr Interesse. Sie studiert Jura und ihre Kenntnisse ließ sie zum Beispiel in ihrem Beitrag über Blogger und Recht einfließen. Da sie ihre Pflege auf reizfreie Produkte umgestellt hat, berichtet sie heute unter anderem von ihren Erfahrungen damit. 

1) Welches Kosmetikprodukt hast du dir zuletzt gekauft?

Ich überspringe hier wohl lieber meine Nagellackkäufe, da blicke ich selbst nicht mehr ganz durch. Abgesehen davon, war mein letztes gekauftes Kosmetikprodukt ein Clinique Lippenstift in der Farbe Melon Pop. Eigentlich eher eine Farbe für den Frühling oder Sommer, aber da ich wesentlich mehr Herbstnuancen habe, wurde es dann doch eine eher hellere Farbe, damit die Auswahl groß genug bleibt (nein, man kann nicht genug Lippenstifte haben und ja, die sind definitiv alle unterschiedlich).

2) Du hast deine Pflege inzwischen auf reizfreie Produkte umgestellt. Was war der Grund und was hat sich seitdem geändert?

Ich hatte zum Glück nie wirklich schlimme Hautprobleme, aber dass ich mit 25 trotzdem noch ständig mit Unreinheiten und trockener Haut kämpfen musste, hat mich doch sehr gestört. Früher habe ich nie darüber nachgedacht, was in den Produkten drin ist, die ich täglich benutze, dachte aber, dass ich bei einer Umstellung auch nichts zu verlieren habe.

Seitdem ist meine Haut wesentlich besser geworden und ich fühle mich auch einfach wohler, wenn ich weiß, welche Inhaltsstoffe meiner Haut helfen oder schaden. Am stärksten merke ich das auch an Lippen und Händen, ich nutze da die Clinique Deep Comfort Hand and Cuticle Cream beziehungsweise den Clinique Superbalm und muss jetzt bei Lippen- und Nagellackfotos endlich nicht mehr aufpassen, dass man meine trockene Haut sieht.
Dazu benutze ich inzwischen auch immer (ja, auch im Winter ist das wichtig!) einen Sonnenschutz, um vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen. Natürlich gibt es noch viele andere Faktoren die darauf Einfluss haben, aber bei den vielen Vorteilen die Sonnenschutz bietet, ist er für mich inzwischen selbstverständlich geworden.

3) Wenn du dich auf drei beschränken müsstest: Was sind deine liebsten Kosmetikmarken?

Das ist für einen Beautyjunkie eine ziemlich gemeine Frage, ich liebe nämlich alle meine Produkte und Marken. Aber ich werde mal versuchen, mich zu entscheiden. Zuerst fällt mir da MAC ein, die Auswahl kann man einfach nicht übertreffen und die Produkte sind dazu noch reizfrei formuliert. 
Das ist nämlich momentan noch eine meiner letzten Baustellen, ich möchte auch bei Foundation gerne eine mit reizfreier Formulierung. Zum Glück gibt es da auch bei Benefit und Urban Decay Auswahl.
Ja und die wären wir auch schon bei den beiden anderen Marken. Benefit war eine der ersten (für mich damals) High-End Marken, von der ich sofort begeistert war. Ich würde auch nie wieder auf den super Service bei der Brow Bar oder die tollen Mascaras verzichten wollen. 
Bei Urban Decay mag ich die Farbauswahl und das "edgy" Image einfach gerne, ich baue mir momentan eine Sammlung an 24/7 Glide-On Pencils auf, die sind einfach genial.

Beauty Talk
Vielen lieben Dank Jen für deine Teilnahme! 
Habt ihr eure Pflege auch auf reizfreie Produkte umgestellt? Und was sind eure drei liebsten Kosmetikmarken? Schreibt mir gerne in die Kommentare, welche Bloggerin ihr gerne mal im Beauty Talk sehen würdet! :-)

Weitere Beauty Bloggerinnen im Interview:

Labels: