This page has moved to a new address.

{Tasty Tuesday #23} Vegetarisch Essen gehen in Dubai

Vegetarisch Essen gehen in Dubai

Ich hatte euch ja bereits von der Bloggerreise nach Dubai berichtet, an der ich teilnehmen durfte. Wenn ich privat verreise, dann gehört das Testen von vegetarischen Restaurants für mich unbedingt zu einem gelungenen Urlaub dazu! Ich liebe es Neues auszuprobieren und freue mich auf kulinarische Entdeckungen. Daher passte es super, dass wir in Dubai zwei ganz besonders tolle Restaurants besucht haben, von denen ich euch heute berichten möchte. Wenn ich meine Fotos betrachte, komme ich glatt wieder ins Schwärmen. Es war so unglaublich lecker und ein richtiges Highlight auf unserer Dubai Reise. Und ein Vorteil mit anderen Bloggern zu verreisen: keiner guckt komisch, wenn man sein Essen fotografiert ;-) Daher habe ich euch einige Fotos mitgebracht.

The Farm (in Al Barari)

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: The Farm

Nachdem wir am Samstagabend spät in Dubai angekommen waren, ging es Montagmorgen früh los. Wir hatten ein volles Programm und der Tag endete mit einem tollen Dinner im The Farm in Al Barari. Wir saßen im Freien und das Ambiete war herrlich. Man war umgeben von Bäumen und Seen und das gedämpfte Licht zauberte eine gemütliche Stimmung. Der perfekte Ausklang für einen anstrengenden Tag.

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: The Farm

Der Kellner war sehr freundlich und bemüht uns einen schönen Abend zu bereiten. Ich teilte ihm mit, dass ich Vegetarierin bin. Das war überhaupt kein Problem und ich bekam ein tolles 4-Gänge-Menü serviert. Ich habe auf der Homepage gelesen, dass individuelle Wünsche gerne berücksichtigt werden und man sogar ein glutenfreies Menü bekommen kann. Bis auf den Nachtisch war mein Menü vegan. Ich hätte auch einen veganen Nachtisch haben können, aber für mich als Vegetarierin passte das so. Im The Farm wird viel Wert auf Frische und Qualität der Zutaten gelegt und alles schmeckte sehr lecker. Ich war danach zwar kurz davor zu platzen, aber da bis auf den Nachtisch alles sehr gesund war, hielt sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen. Den Avocado-Apfel-Drink kann ich übrigens auch sehr empfehlen, auch wenn die Farbe etwas abschreckt. Das werde ich mir als Avocado-Fan mal zu Hause nachmixen.

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: The Farm

Nobu (im Atlantis, The Palm)

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: Nobu im Atlantis Hotel

Ein kulinarisches Highlight war auch unser Besuch im Nobu Restaurant im Atlantis auf The Palm. Wenn ich an das Essen zurückdenke, komme ich immer noch ins Schwärmen. Ich glaube ich habe selten so gut gegessen wie im Nobu! Es handelt sich dabei um eine der erfolgreichsten Gourmetketten der Welt und dennoch sagte mir der Name vorher nichts. Was wahrscheinlich daran liegt, dass es preislich doch etwas über den Restaurants liegt, die ich sonst so besuche ;-) Daher war ich sehr gespannt, was mich erwarten würde. Es gibt etwa 30 Lokale weltweit und vor allem in Städten, wo reiche Leute leben oder Urlaub machen ;-) Inhaber ist der gebürtige Japaner Nobuyuki „Nobu“ Matsuhisa.

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: Nobu im Atlantis Hotel

Das Ambiente war sehr modern, das Licht gedämmt mit offener Küche und mordernem Design. Es gibt sogenannte Signature Dishes, die Klassiker, die es in jedem Nobu-Restaurant weltweit gibt. Zusätzlich gibt es Gerichte, die landestypische Zutaten miteinbeziehen, so dass sich das Angebot in jedem Nobu Restaurant unterscheidet.


Was folgte waren unzählige Gänge (ich habe tatsächlich den Überblick verloren). Ich gab zu Beginn wieder bekannt, dass ich Vegetarierin bin und auch hier war das wieder überhaupt kein Problem. Vor jedem neuen Gang wurde mir mitgeteilt, was mir denn da serviert wird. Für die anderen Blogger wurden die Gerichte in die Mitte des großen, runden Tisches gestellt, so dass sich jeder bedienen konnte. Meine individuell servierten Portionen waren im Vergleich zu den anderen riesig. Ich habe an diesem Abend so viel gegessen und nicht alles geschafft. Aber jedes Gericht war absolut köstlich. So bekam ich zum Beispiel leckeres Risotto mit einem unglaublich gut gewürztem und scharfen grünen Spargel, karamellisierte Auberginen, vegetarisches Sushi und als Nachtisch fruchtigen Crumble mit Vanilleeis, der wohl der beste Crumble war, den ich bisher gegessen habe. Selbst Gerichte, die auf den ersten Blick eher langweilig aussahen, entpuppten sich als geschmackliches Erlebnis.

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: Nobu im Atlantis Hotel

Ohne die Bloggerreise wäre ich sicherlich nicht auf die Idee gekommen ins Nobu zu gehen, da es preislich über dem liegt, was ich sonst gewillt bin in Restaurants auszugeben. Umso besser, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, es selbst einmal auszuprobieren. Wer die Gelegenheit hat ein Nobu Restaurant zu besuchen und sich gerne etwas teures außergewöhnliches gönnen möchte, sollte die Chance nutzen. Sollte ich mal wieder in einem Land Urlaub machen, wo mir ein Restaurant dieser Kette begegnet, werde ich einen Besuch einplanen. Es muss ja nicht gleich ein siebengängiges Menü werden ;-)

Vegetarisch Essen gehen in Dubai: Nobu im Atlantis Hotel

Probiert ihr im Urlaub euch gerne (vegetarische) Restaurants aus? Seid ihr schon einmal in Dubai gewesen und welche Restaurants könnt ihr empfehlen?


Labels: , , , , , ,