This page has moved to a new address.

Miss Dior - Ein Duft der Freiheit (Sponsored Video)

Miss Dior

Ich liebe es die Geschichte hinter einem Parfum zu erfahren! Miss Dior war das erste Parfum von Christian Dior. Es kam bereits 1947 auf den Markt und als Inspirationsquelle diente ihm seine jüngere Schwester Catherine. Sie hatte im Krieg viel Leid erfahren müssen und dennoch ihre Lebensfreude nie verloren. Diese Courage und Energie wollte Christian Dior in einem Duft einfangen, der die Liebe zur Freiheit wiederspiegelt.

Diors Parfum-Kreateur François Demachy hat einen floralen Duft mit einer spritzigen Note und sinnlichem Patchouli kreeirt. Bei Miss Dior handelt sich um einen sogenannten Chypre-Duft. Chypre Parfums zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine Kopfnote aus Zitrusölen wie zum Beispiel Bergamotte, Orange, Zitrone oder Neroli, eine blumige Herznote aus Rosen- und Jasminöl und eine warme, holzig-moosige Basisnote haben. Die holzigen Noten werden häufig durch Patchouliöl oder Sandelholz ergänzt.

Kopfnote: Bergamotte
Herznote: Jasminum Grandiflorum, Rose
Basisnote: indonesisches Patchouli, Moschus

Die Geschichte um das Parfum hat Regisseur Anton Corbijn nun in einem kleinen Film umgesetzt. Ihr kennt ihn wahrscheinlich als Regisseur von A Most Wanted Man, er führte aber auch bei zahlreichen Musikvideos Regie (At the Drive-In, Nirvana, Arcade Fire etc.). Ich wurde gefragt, ob ich das Video mit euch teilen möchte. Mir gefällt das Video sehr gut und da ich auch den Duft sehr gerne mag, möchte ich euch dieses nicht vorenthalten.

Anton Corbijn hat seine ganz eigene Vorstellung der freiheitsliebenden, starken Frau erschaffen. In der Hauptrolle glänzt die schöne Natalie Portman und musikalisch wird der Kurzfilm von Janis Joplins "Piece of my heart" begleitet. Ein Song für die freie und entschlossene Frau, die ihr Schicksal frei wählt.

"Es ist die Geschichte einer einzigartigen, schönen und inspirierenden Frau, die kühne Entschlüsse fasst und sich eine Zukunft zu Eigen macht, die ganz die Ihre ist."

Anton Corbijn, Regisseur


Dieser Artikel wurde gesponsert von Dior.

Labels: ,