This page has moved to a new address.

{Nagellack Review} Sally Hansen Guilty Pleasures Kollektion

Sally Hansen Guilty Pleasure LE

Vor ein paar Tagen fischte ich einen fetten Umschlag aus dem Briefkasten, der die Nagellacke aus der neuen Sally Hansen "Guilty Pleasures" Kollektion enthielt. Mein Nagellack-Herz machte vor Freude glatt einen Luftsprung! "Sechs limitierte Farben funkeln diesen Winter mit Lichterketten und dem Silvesterfeuerwerk um die Wette", schreibt Sally Hansen in der Pressemitteilung. Und sie haben Recht! Die Lacke sind perfekt geeignet für die bevorstehende Festtage und beim Lackieren wurde es mir mitunter recht weihnachtlich ums Herz (Scarlet Letter kombiniert mit Diamond Jubilee!). Auch eine tolle Kombination für die Silvestermaniküre habe ich entdeckt.

Sally Hansen Guilty Pleasures

Die limitierten Farben Glitter Bomb (# 706), Scarlett Letter (# 707), 24K Dipped (# 708), Rule of Plum (# 709), Diamond Jubilee (# 710) und Luxe Tux (# 711) sind ab November 2014 für 8,99 Euro* in ausgewählten Drogeriemärkten erhältlich.  
*unverbindliche Preisempfehlung


Die Kollektion umfasst drei schimmernde Nagellacke, einen schwarzen Lack mit silbernen Glitzerpartikeln und zwei Glitzer-Topcoats. Ich habe alle Lacke in zwei Schichten und ohne Topcoat lackiert. Luxe Tux trage ich seit drei Tagen auf den Nägeln und er hält bisher super! So gut wie keine Tipwear (siehe aktuelles Tragebild). Und das wie gesagt trotz es Verzichts auf einen Topcoat.

707 "Scarlett Letter"

707 "Scarlett Letter"
707 "Scarlett Letter"

Scarlet Letter ist ein festliches Rot mit Goldschimmer. Beim Lackieren dachte ich direkt "perfekter Weihnachtsnagellack". Er ließ sich problemlos lackieren und deckte in zwei Schichten.

708 "24K Dipped"

708 "24K Dipped"
708 "24K Dipped"

24K Dipped ist ein schmutziges Gold und gefällt mir persönlich von allen sechs Lacken am wenigsten. Ich habe zwei Schichten lackiert, er hätte aber gut noch eine dritte Schicht vertragen können. Beim Entfernen hatte ich dann überall Glitzerpartikel an den Fingern. Da ich ihn zuerst lackiert hatte, sieht man den Glitzer zum Teil noch auf den anderen Fotos ;-)

709 "Rule of Plum"

709 "Rule of Plum"
709 "Rule of Plum"

Rule of Plum ist ein dunkles Violett mit goldenem und blauem Glitzer. Der Glitzer ist bei normaler Entfernung nur bei genauem Hinsehen auf den Nägeln sichtbar. Dennoch eine schöne Farbe!

711 "Luxe Tux"

711 "Luxe Tux"
711 "Luxe Tux"

Luxe Tux hat es mir persönlich sehr angetan. Ein sattes Schwarz mit Cremefinish durchzogen mit kleineren und größeren, silbernen Glitzerpartikeln. Zum Ablackieren kann ich noch nichts sagen, aber er macht sich auf den Nägeln richtig gut. Er braucht auf jeden Fall zwei Schichten, deckt dann aber perfekt. Der Glitzer verteilt sich relativ gleichmäßig über den Nägel, wobei ich hier auch etwas nacharbeiten musste. Zum Ablackieren kann ich noch nichts sagen, befürchte aber das übliche Glitzerlack-Drama.

706 "Glitter Bomb"

706 "Glitter Bomb"
706 "Glitter Bomb"

Kommen wir nun zu den beiden Glitzer-Nagellacken aus der LE, die sich super als Topcoat über anderen Nagellacken machen. Mein Favorit ist "Glitter Bomb". In einer klaren Base gibt es jede Menge feinen Goldglitzer und größere hell-lila Glitzerpartikel. Ich habe "Glitter Bomb" über dem violetten "Rule of Plum" lackiert und fand den Effekt sehr schön. Auf dem Daumennagel seht ihr "Glitter Bomb" solo in zwei Schichten lackiert.

710 "Diamond Jubilee"

710 "Diamond Jubilee"
710 "Diamond Jubilee"

Zuerst fand ich "Diamond Jubilee" nicht so spannend. Ein silberner Glitzer-Topcoat halt. Aber beim Lackieren merkte ich schnell, dass er relativ deckend ist. Auf dem Daumennagel seht ihr zwei Schichten lackiert. Ich könnte mir vorstellen, dass er sich mit drei Schichten auch super als Solokünstler macht. Besonders schön fand ich ihn dann aber über dem roten "Scarlet Letter". Wenn das mal nicht weihnachtlich aussieht? ;-)

Mein Fazit

Ich finde die Kollektion absolut gelungen und ein Lack ist schöner als der andere. Mir fällt es schwer mich auf einen Favoriten festzulegen, aber "Luxe Tux", "Glitter Bomb" und "Scarlet Letter" in Kombination mit "Diamond Jubilee" liegen weit vorne. Die Rot-Silberglitzer-Kombination der letzten beiden stelle ich mir super für Weihnachten vor und "Glitter Bomb" macht sich super, um andere Nagellacke aufzupimpen. Durch den goldenen und violetten Glitzer ergeben sich spannende Effekte. In Kombination mit "Rule of Plum" perfekt für die Silvesterparty! Lediglich der goldene "24K Dipped" konnte mich nicht überzeugen. Er benötigt für ein perfektes Ergebnis drei Schichten und spricht mich farblich am wenigsten von allen sechs an.

Eine weitere Review findet ihr zum Beispiel bei Einfach Ina.


Wie gefallen euch die Nagellacke aus der Guilty Pleasures Kollektion? Welcher Lack ist euer Favorit? Werdet ihr euch den ein oder anderen näher ansehen oder habt ihr die LE vielleicht sogar schon im Laden entdeckt?


Labels: , , , ,