This page has moved to a new address.

{Gastbeitrag} Review zum Sensationail Starter Kit Rasperry Wine

Review Sensationail Starter Kit Rasperry Wine

Hallo, ich bin Binara und blogge seit 4 Jahren auf Binara’s Polish & Bunnies. Ich schreibe über Kosmetik, vor allem über Nagellacke, denn ich besitze mittlerweile an die 200 Stück. Mein zweites Hauptthema sind meine Tiere. Derzeit leben zwei Meerschweinchen und zwei Kaninchen bei mir. Diana hat mir freundlicherweise ein Set von SensatioNail zur Verfügung gestellt, das sie zugeschickt bekam. Ich darf es nun ausprobieren und für euch darüber berichten. 

Daten & Fakten

SensatioNail ist ein neues System für lange haltbaren Nagellack von der Firma Fingr’s, von der mir vor allem künstliche Fingernägel und Accessoires bekannt sind. Um das SensatioNail-System verwenden zu können, braucht man das Starter-Set. In diesem ist die unverzichtbare LED-Lampe enthalten, die das Gel aushärtet und widerstandsfähig macht.

SensatioNail verspricht: "Erreichen Sie eine sensationell glänzende, atemberaubende Maniküre, die bis zu 2 Wochen hält! Das SensatioNail® Starter Kit beinhaltet die Pro 3060 LED-Lampe und alles, was Sie für 10 perfekte Anwendungen benötigen. Die LED-Lampe härtet den SensatioNail® Gellack aus und versiegelt die Farbe widerstandsfähig und zu einem brillanten Glanz. Ihre Nägel sind sofort trocken und einsatzbereit! Nach 2 Wochen glänzt die Farbe immer noch umwerfend. Nachdem Sie das SensatioNail® Starter Kit aufgebraucht haben, verwenden Sie einfach das Essentials Kit und die Farbe Ihrer Wahl."

Sensationail Starter Kit

Das Starter-Set besteht aus:

Es reicht laut Packungsangabe für 10 komplette Maniküren in der gewählten Farbe. Das Starter-Set gibt es in den Farben Pink Chiffon, Raspberry Wine und Scarlet Red. Daneben gibt es die sogenannten Essentials Kits mit den Basisprodukten Gel Primer und Base & Top Coat, Gel Cleanser und Reinigungspads sowie alle 4 Basisprodukte. Leider gibt es diese nicht einzeln zu kaufen, also z.B. nur den Gel Primer.

Sensationail Farbgellack Heirloom Lilac

Auch die Farbgellacke gibt es extra zu kaufen, und zwar in über 30 verschiedenen Farben und als French Look. Eine Packung enthält 7.39 ml Lack (US-Größe ;-) ) und ein Manikürstäbchen. Auf dem Bild seht ihr die Farbe Heirloom Lilac. Die Kosten sind recht üppig:

Starter Kit: UVP 69,99 €
Farbgellacke: UVP 17,99 €
Reinigungspads: UVP 10,99 €
Removal Tools: UVP 4,69 €
Essentials Kit: UVP 19,90 €

Die Produkte gibt es zum Beispiel bei Müller, und zwar im Fingr’s-Display.

 Anwendung

So, nun geht’s los, ich mache mich an die "Arbeit"! Meine Fingernägel sind weich und brüchig und Nagellack splittert bei mir deswegen immer schnell ab. Was mir normalerweise nichts ausmacht, denn ich mag Abwechslung auf meinen Nägeln und habe eigentlich nicht das Bedürfnis, einen Nagellack 2 Wochen lang zu tragen. Trotzdem probiere ich das Set gerne aus und bin mal gespannt, ob es wirklich so lange hält. Ich mache es SensatioNail extra schwierig, denn zur Zeit bin ich am Renovieren - an den Wochenenden heißt es Streichen, Tapezieren, Möbel schleppen. Ich habe drei Farbgellacke zur Auswahl, nämlich Raspberry Wine aus dem Starterset, Jelly Sherbet und Heirloom Lilac. Spontan habe ich zu Raspberry Wine gegriffen. In der bebilderten Anleitung ist Schritt für Schritt erklärt, was man tun muss. Dabei kommt die LED-Lampe insgesamt 4 Mal zum Einsatz. Praktischerweise piept sie nach 30 Sekunden und schaltet sich nach 60 Sekunden ab.

Sensationail Anleitung

Anleitung

  1. als erstes Nägel feilen und leicht aufrauen
  2. Nägel mit Pad und Cleanser reinigen
  3. eine Schicht Gel Primer auftragen
  4. Gel Base & Top Coat auftragen, dabei zusätzlich die Nagelspitze versiegeln und die Nagelhaut möglichst nicht damit in Kontakt kommen lassen. Das mit den Nagelspitzen gestaltet sich bei meinen kurzen Nägeln ein wenig schwierig. Ich schaffe es nicht, den Kontakt vom Base & Top Coat mit den Fingerkuppen ganz zu vermeiden.
  5. 30 Sek lang in der LED-Lampe aushärten lassen
  6. eine Schicht Farbgel auftragen, genau wie 4., dann 60 Sek. Finger in LED-Lampe halten.
  7. eine zweite Schicht auftragen, nochmal 60 Sek. aushärten lassen.
  8. eine zweite Schicht Base & Top Coat auftragen, wie gehabt, und weitere 30 Sekunden die LED-Lampe anwerfen.
  9. die noch feuchte Nageloberfläche mit Cleanser und Pad reinigen.
Sensationail LED-Lampe
    Zwischen den Schritten ist die Farbe noch nicht richtig ausgehärtet. Ich konnte es natürlich nicht lassen und hab mit dem Finger draufgepatscht. Man sieht es aber nur wenig vom Fingerabdruck. Der Cleanser besteht dem Geruch nach vor allem aus Alkohol, Gel Primer und Top Coat sind dünne Flüssigkeiten, die ebenfalls stark "nach Chemie" riechen und das Farbgel ist wie normaler Nagellack. Die Prozedur ist nicht so aufwendig, wie ich zuerst gedacht habe und auch an der "anderen" Hand problemlos. Am längsten dauern die Aushärtungsintervalle in der Lampe. Aufpassen muss man eigentlich nur beim Auftragen des Color-Gels, eben wie beim normalen Nagellack. Dafür bekommt man als Ergebnis spiegelglänzende, glatte und harte Gelnägel. Nur ob das Versiegeln funktioniert hat, wird die Zeit zeigen, denn wie gesagt, mit kurzen Nägeln ist das ein wenig schwierig, ohne sich den Finger anzumalen.

    Sensationail Rasperry Wine frisch lackiert

    Haltbarkeit & Entfernung

    1 Woche später: Bereits nach 4 Tagen ist der Lack an zwei Fingern der rechten Hand (ich bin rechtshändig) abgeblättert, einen Tag später auch am Daumen. Ich habe die abgeblätterten Stellen ausgebessert, indem ich die Prozedur nochmal darauf angewendet habe. Dieses Mal ging es natürlich aufgrund der Übung noch flüssiger. Leider sind mir die ausgebesserten Stellen ein wenig zu dick geraten. Dieses Mal habe ich aber versucht, den Lack besser zu versiegeln. An der linken Hand und an den restlichen Fingern ist noch nichts abgesplittert und die Nägel glänzen nach wie vor intensiv.

    1 Woche später

    Nach 12 Tagen: Inzwischen war an fast allen Fingern schon ein wenig abgesplittert, auch an den überarbeiteten Nagelspitzen. Ein Wochenende habe ich genutzt, um den Lack zu entfernen. Da ich schon andere Berichte gelesen hatte, und auch kein sogenanntes Removal Tool zum Abkratzen des aufgeweichten Lacks zur Verfügung hatte, hatte ich nämlich mehr investierte Zeit erwartet. Letztendlich ging es aber doch schneller und einfacher als gedacht. Ich musste mir acetonhaltigen Nagellackentferner kaufen, denn ich hatte keinen zuhause. Meine Wahl fiel auf den grünen Isana-Entferner mit Mandelduft. Einen Teil des Gels konnte ich aber einfach abziehen. Allerdings nicht den ganzen Gelnagel, wie man auf dem folgenden Foto sehen kann:

    Entfernung Sensationail

    Man benutzt also Wattepads, die man in acetonhaltigen Nagellackentferner tränkt, auf die Fingernägel legt und mit Alufolie umwickelt. Ich hatte mir Wattepads zurechtgeschnitten und habe, Geizhals der ich bin, sowohl Pads als auch Alufolie für beide Hände verwendet, also je 5 Padstücke + 5 Alustücke zweimal benutzt. Das ging gut.

    Entfernung Sensationail Alufolien Methode

    Eine Viertelstunde lang muss das Aceton einwirken, dann kann man mit dem Removal Tool aus dem Removal-Set (oder in meinem Fall mit einer Bastelschere, da ich das Set nicht habe) den weichgewordenen Gellack vom Fingernagel abkratzen. Das ist vielleicht nicht so gesund für die Nägel, da man die oberste Fett- (und Schutz?)-Schicht mit herunterkratzt, aber es hat meinen Nägeln zumindest nicht nachhaltig geschadet, auch wenn die Nägel nach der Prozedur einige Stunden lang nicht sehr schön aussahen.

    Nägel nach dem Entfernen

    Mein Fazit

    Die Gelnägel halten wirklich sehr lange, wenn es auch bei mir keine 2 Wochen waren. Durch den Alltag, z.B. Geschirr spülen, Baden, Haare/Hände waschen werden die Nägel stark beansprucht und normaler Nagellack blättert schon nach 1-2 Tagen ab. Die Sensational Gelnägel waren bei mir ca. 12 Tage lang ansehnlich, wenn auch ein Teil schon abgesplittert war und ich nach einigen Tagen ausgebessert habe, was wohl vor allem daran lag, dass ich wegen meiner kurzen Nägel den Lack nicht richtig versiegeln konnte. Die Anwendung und vor allem auch die Entfernung waren einfacher und schneller als gedacht. Was ich gut fand, ist, dass meine Nägel, die sonst immer sehr leicht abbrechen, weil sie so weich sind, mit dem Gel-Lack nicht abgebrochen sind. Das habe ich so nicht erwartet. Auch nach der Entfernung habe ich nicht bemerkt, dass meine Naturnägel dünner oder brüchiger wurden. Man kann übrigens den Farblack weglassen und nur das transparente Gel, also den Base- und Topcoat verwenden. Das ergibt feste, glänzende, aber transparente Gelnägel. Da das Gel nur durch Aceton ablösbar ist, kann man über den Gelnagel mit normalem Nagellack drüberpinseln und diesen mit acetonfreiem Entferner wieder ablackieren. Der Gelnagel darunter bleibt unangetastet. Also doch ein wenig Farbabwechslung ;) Empfehlen kann ich das SensatioNails Set denjenigen, die sich nicht ständig die Fingernägel neu lackieren möchten und einige Tage "ihre Ruhe" haben möchten. Ich werde den Gel-Lack sicher noch einige Male auftragen, ob ich mir das Set gekauft hätte, weiß ich allerdings nicht.


    -------
    Vielen lieben Dank an Binara für den informativen Beitrag! Binara gehört übrigens zu einem der ersten Blogs, die ich überhaupt gelesen habe ;-) Noch bevor ich mich selbst ans Bloggen gewagt habe. Wir haben uns damals durch unsere gemeinsame Lush-Leidenschaft kennengelernt. Wenn ihr Lust bekommen habt auch einmal einen Gastbeitrag für "I need sunshine" zu verfassen, schickt mir gerne eure Vorschläge per Mail mit dem Betreff "Gastbeitrag".


    Labels: , , ,