This page has moved to a new address.

[Tasty Tuesday #16] Matcha-Müsli von mymuesli


Heute gibt es zur Abwechslung mal kein Rezept am Tasty Tuesday, sondern einen Bericht über das Matcha-Müsli von mymuesli, welches ich testen durfte. Als ich auf der mymuesli Homepage gestöbert habe, fand ich als alter Grüntee-Fan das Matcha-Müsli natürlich besonders interessant. Matcha kommt aus Japan und ist der Name für fein gemahlenen Grüntee. Er hat in der japanischen Teezeremonie eine lange Tradition. Bei meinem Probierpaket hatte ich mich ja bereits durch viele verschiedene Sorten probieren können und war von einigen Sorten sehr angetan. Mymuesli enthält ausschließlich Bio-Zutaten und verzichtet auf Farb- oder Aromastoffe sowie auf Geschmacksverstärker.

Über das Matcha-Müsli:
- mit belebendem Matcha-Grüntee,
- erlesenen Pistazien
- und Apfelstücken, die eine natürliche Süße verleihen

Bezugsquelle: Das Matcha-Müsli gibt es entweder online im mymuesli-Shop zu bestellen oder in einem der mymuesli-Läden vor Ort zu kaufen.

Inhalt / Preis: 575g für 8,90€


Kommen wir aber nun zum Inhalt. Das vegane Matcha Müsli enthält viele Haferflocken, Haferkleie, einige Dinkelflakes sowie Walnusskerne, Aprikosen, Apfelstücke, Pistazien und natürlich Matcha Pulver. Man kann das Müsli einige Minuten in der (Soja-) Milch aufweichen lassen, dann wird es breiiger. Ich habe es aber meist direkt gegessen. Kommen wir gleich zu meinem (natürlich sehr subjektiven) Kritikpunkt: Mir persönlich ist zu wenig Matcha-Pulver enthalten, denn der Matcha-Geschmack ist doch sehr dezent. Auch die Pistazien hätten aus meiner Sicht zahlreicher enthalten sein dürfen. Die Aprikosen und Apfelstücke hat man aber gut herausgeschmeckt und haben dem Müsli eine leichte Süße verliehen. Ich habe die Dose inzwischen aufgebraucht und werde es mir nicht nachkaufen. Es schmeckt sicherlich nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich mir mehr davon erhofft. Und wenn ich schon so viel Geld für ein Müsli ausgebe, möchte ich auch etwas besonderes haben, wie zum Beispiel das Berry White Choc Müsli, das mir aus dem Probierpaket am besten gefallen hat. Matcha Müsli kann man sicherlich auch sehr gut selbst herstellen und vielleicht probiere ich das ja mal aus. Dann kann ich den Matcha-Geschmack ganz nach meinen Wünschen intensivieren.


Mein Fazit
Das Müsli war lecker, aber jetzt nicht so besonders, dass ich es für den Preis nachkaufen würde. Das Matcha-Pulver schmeckte ich kaum heraus und es hätten etwas mehr Pistazien enthalten sein können. Die 575g Dose ist auch relativschnell leer, wenn man es regelmäßig / täglich isst. Insgsamt fehlt dem Müsli die besondere Note, die ich mir erhofft hatte.
http://www.ineedsunshine.de/p/das-sonnensystem.html





Kennt ihr das Matcha-Müsli von mymuesli bereits und wie schmeckt es euch? Was ist eure liebste Müsli-Sorte? Habt ihr Matcha Müsli schon einmal selbst zusammen gemischt?

 

Labels: ,