This page has moved to a new address.

{Review} Sun Protection Factor Linie von KIKO

Review Sonnenschutzmittel von KIKO

Dass es von KIKO auch Sonnenschutzmittel gibt, war mir bis vor kurzem noch völlig unbekannt. Bis ich genau ein paar Tage vor meinem Sylt Urlaub einige Produkte zugeschickt bekam. Perfekter Zeitpunk! Ich habe die Produkte also direkt in meinen Koffer gepack und eine Woche lang an der frischen Nordsee-Luft getestet. Wir waren fast jeden Tag viele Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs, da zum Glück das Wetter mitspielte und auch einen Sonnenschutz erforderlich machte. Die KIKO Sun Protection Factor Linie umfasst ganze 21 Produkte von Sonnenschutz über After Sun-Pflege, Haarpflege bis hin zu Selbstbräuner. die Produkte sollen nichtn ur einen vollständigen Schutz bieten und sich auch für sensible Haut eignen, sonden auch ein angenehmes kosmetisches Gefühl geben. So haben alle Produkte dieser Linie eine schnell einziehende und leichte Textur, die sich einfach auftragen lässt und die Poren während der Anwendung nicht verstopft. Es gibt aktuell übrigens 30% Rabatt auf die Sun Protection Produkte, wie ich im Online Shop entdeckt habe.

Protective Line: Body & Face

KIKO Protective Line Sunscreen Eye Contour LSF50

Sunscreen Eye Contour LSF50 (10,90€ für 20ml)

Als ich das Produkt in meinen Koffer packte, habe ich zugegeben nicht richtig gelesen und gedacht, es handelt sich um einen Sonnenschutz für das Gesicht! Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich im Urlaub das Produkt aufschraubte und mich ein kugelförmiger Balm unter der Kappe erwartete. Ein genauerer Blick auf die Verpackung verriet mir, dass es sich um einen Sonnencreme-Stick für die Augenpartie handelt! So etwas hatte ich bisher noch nie gesehen. Hier sind zwei Produkte in einem vereint und sollen die empfindliche Augenpartie vor der Sonne schützen. Schraubt man den Deckel ab, gelangt man an die Creme, die auf die Augenkonturen aufgetragen wird und Tränensäcke und Augenringe reduzieren soll. Unter der Kappe des Deckels befindet sich ein kugelförmiger Stick, der auf die Lider aufgetragen wird. Er soll die Elastizität der Haut auf den Lidern bewahren. Das Produkt ist frei von Parabenen.

Meine Meinung:
Da ich wie gesagt gedacht hatte, es handelt sich um eine Sonnencreme für das Gesicht, habe ich das Produkt aus Ermangelung einer Alternative einfach für das komplette Gesicht verwendet. Dies funktionierte sehr gut! Die Creme ist überhaupt nicht fettig und zieht schnell und rückstandslos ein ohne einen Glanz zu hinterlassen. Hautunreinheiten habe ich in der einen Woche der Anwendung auch nicht bekommen. Ich habe die Creme auch unter dem Auge aufgetragen und sie gut vertragen. Den Stick für die Lider fand ich ungewohnt. Er lässt sich aber einfach auftragen und fühlt sich nicht klebrig an. Einmal habe ich aber zu viel erwischt und er hat sich im Laufe des Tages in der Lidfalte abgesetzt. Für die empfindliche Augenpartie kann ich das Produkt also auf jeden Fall empfehlen. Ob man allerdings extra ein Sonnenschutzprodukt für die Augenpartie braucht, muss jeder selbst entscheiden. Ich wusste bis vor kurzem nicht einmal, dass es so etwas gibt. Den Balm finde ich etwas überflüssig. Man könnte auch einfach die Creme auf das Augenlid auftragen. Auch wenn meine helle Haut sehr empfindlich ist, habe ich noch nie einen Sonnebrand auf den Augenlidern gehabt. Ich gebe 3 von 4 möglichen Sonnen und damit ein "Gut", da ich das Produkt gut vertragen habe und es sich auch für das komplette Gesicht eignet. 
http://www.ineedsunshine.de/p/das-sonnensystem.html




KIKO Sunscreen Spray Water Resistant SPF10

Sunscreen Spray Water Resistant Face & Body SPF10 (150ml für 14,90€)

Das Sunscreen Spray mit LSF10 eignet sich für Gesicht und Körper und bietet einen geringen Schutz und ist damit eher für dunkle Hauttypen geeignet, die schnell bräunen. Mein Hauttyp ist quasi das Gegenteil davon. Ich würde ohne Sonnenschutz im Sommer sofort einen Sonnenbrand bekommen und werde nie braun. Das Spray ist wasserfest und feuchtigkeitsspendend und auch für empfindliche Haut geeignet. Es fördert nicht die Bildung von Hautunreinheiten und ist frei von Parabenen und ohne Alkohol.

Meine Meinung:
Mein Mann hat es während unseres einwöchigen Sylt Urlaubes fast täglich verwendet und auch ich habe es an weniger sonnigen Tagen ausprobiert. Der Zerstäuber soll besonders praktisch für schwer zu erreichende Hautpartien sein. Leider ist der Sprühnebel nicht so fein und man sollte das Spray eher im Freien verwenden, wenn man keine Cremerückstände auf Teppichen und Möbelstücken haben möchte. Auch mein Mann fand den Sprühnebel zu grob und stark. Das Spray eignet sich also wohl wirklich eher für Strandaufenthalte. Ich habe die Creme deshalb zuerst in meine Handinnenflächen gesprüht und dann erst aufgetragen. Die Textur ist aber wie versprochen sehr leicht und zieht schnell ein. Auch mein Mann hat dies positiv erwähnt, denn die Creme hinterlässt überhaupt kein klebriges Sonnencreme-Gefühl. Die Textur finde ich gut, die Anwendung allerdings etwas unpraktisch. Abgesehen von dem SPF, der nicht für mich geeignet ist, gebe ich dem Produkt daher 2 von 4 möglichen Sonnen und damit ein "Geht so".




KIKO Hair Care SUN Protection Linie

KIKO Har Care Sun Protection Linie Dry Oil Hair Sunscreen LSF6

Dry Oil Hair Sunscreen LSF6 (12,90€ für 100ml)

Die KIKO Hair Sun Protection Linie umfasst zwei Produkte, die das Haar vor Sonne, Wind und Wasser schützen soll. Neben dem Haaröl, welches jeden Haartyp während des Sonnenbads schützen soll, gibt es noch ein After Sun Hair Repair Serum, das nach dem Sonnenbad die beanspruchten Haare entwirren, reparieren und wieder aufbauen soll. Das Haaröl bildet mit einem speziellen Wirkstoffkomplex und den UFA/UVB-Filtern ein Schutzschild, das sich um das Haar legt, es kräftigt und so vor dem Austrocknen schützt. Es kann sowohl in trockenem als auch nassem Haar verwendet werden.

Meine Meinung:
Da die Temperaturen auf Sylt noch nicht wirklich badetauglich waren (ein paar Hartgesottene gibt es natürlich immer), konnte ich die Eigenschaften des Haaröls nicht wirklich testen. Da ich aber sehr schnell einen Sonnenbrand auf meinem Scheitel bekomme (kennt ihr das auch?), trage ich dort normalerweise auch immer etwas Sonnencreme auf, wenn ich den ganzen Tag in der Sonne bin. Das macht die Haare natürlich fettig! Das Dry Oil Hair Sunscreen hat sich hier natürlich angeboten! Sparsam verwendet lässt es die Haare schön natürlich aussehen, ohne diese zu verkleben. Allerdings stört mich der stark alkoholische Geruch beim Aufsprühen und ein Blick in die Inhaltstoffe verrät, dass Alkohol gleich an erster Stelle steht. Daher gebe ich dem Produkt 2 von 4 möglichen Sonnen. Ich konnte damit einen Sonnenbrand auf meinem Scheitel verhindern (im Hochsommer oder südlicheren Gefilden reicht der LSF von 6 natürlich nicht aus), der Geruch stört mich aber sehr. Auch wenn sich der Alkohol nach einiger Zeit verflüchtigt.




KIKO After Sun Linie

KIKO After Sun Linie After Sun Mousse Glow

After Sun Mousse Glow (15,90€ für 150ml)

Es gibt von KIKO zwei After Sun Produkte: Eine After Sun Milk und das After Sun Mousse Glow, wobei letzteres neu ist. Das Feuchtigkeitsmousse enthält schimmernde Goldperlen, die die Bräunung akzentuieren und für eine langanhaltende Bräune sorgen sollen. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und soll bei Trockenheit und Rötungen für Linderung sorgen. Einem Abschuppen der obesten Hautschicht wird entgegen gewirkt. Es fördert nicht die Bildung von Hautunreinheiten und ist frei von Parabenen.

Meine Meinung:
Die KIKO Körper Mousse kenne ich bereits aus der Scented Technology Serie, in der ebenfalls ein Mousse enthalten war. Dieses hatte mir schon gut gefallen, war aber leider bei meiner trockenen Haut aktuell nicht pflegend genug. Das ist beim After Sun Mousse anders! Das Mousse ist schön fluffig und lässt sich leicht verteilen. Es spendet meiner Haut ausreichend Feuchtigkeit und gibt einen schönen Goldschimmer. Bei mir gibt es zwar keine Bräune, die man hier unterstreichen könnte, den Effekt finde ich aber dennoch ganz nett. Die Hände schimmern nach dem Eincremen recht stark, was sich aber einfach abwaschen lässt. Da ich gerade ganz begeistet von dieser mousse-artigen Körperpflege bin und die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt wird, handelt es sich hierbei um mein Lieblingsprodukt aus meinem Testpaket. Daher vergebe ich 5 von 5 möglichen Sonnen, auch wenn ich den Preis etwas hoch finde.





Mein Fazit
Bisher kannte ich die Sonnenschutzprodukte von KIKO noch nicht und war daher sehr neugierig auf mein Testpaket. Es gibt wirklich einige außergewöhnliche Produkte, die ich so bisher noch nicht kannte, wie zum Beispiel die 2 in 1 Creme für die Augenpartie. Die Produkte fühlten sich alle sehr gut auf der Haut an, wobei mir die Anwendung beim Sunscreen Spray nicht so gut gefallen hat. Das Dry Oil für die Haare riecht mir persönlich beim Ausprühen zu stark nach Alkohol, dafür gefällt mir das After Sun Mousse Glow umso besser.


Kennt ihr die Sun Protection Factor Linie von KIKO bereits und könnt mir noch weitere Produkte empfehlen? Oder greift ihr lieber zu Sonnenschutzprodukten aus der Drogerie? Habt ihr eine Lieblingssonnencreme, die ihr jedes Jahr nachkauft?




Labels: , , , ,