This page has moved to a new address.

{Event} Einblick in die außergewöhnliche Duft und Make-up Welt von Serge Lutens

Eventbericht Serge Lutens Shiseido Beauty Academy

Heute möchte ich euch einen Einblick in die außergewöhnliche Duft- und Make Up-Welt von Serge Lutens geben. Euch war Serge Lutens bisher kein Begriff? Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Produkte sehr exklusiv sind. Hier wird bewusst auf das Ansprechen einer breiten Masse verzichtet. Vielmehr ist die Marke ein Geheimtipp für Liebhaber außergewöhnlicher Nischendüfte und exklusiven Make-up Produkten. Vor Jahren wurde ich von Binara, die ebenfalls ein Freund außergewöhnlicher Parfums ist, bei einem unserer Parfümerie-Streifzüge auf die Serge Lutens Düfte aufmerksam gemacht. Wir testeten uns mit großer Begeisterung durch die gesamte Kollektion und mir blieb Serge Lutens seitdem als eine Marke für charaktervolle, ungewöhnliche Düfte abseits des Mainstreams in Erinnerung. Daher war meine Freude groß, als ich auf das Serge Lutens Event in der Shiseido Beauty Academy eingeladen wurde! 

Bloggerevent Serge Lutens Sabine und Agnes

In Düsseldorf angekommen traf ich mich mit Lu und Shia am Bahnhof, um gemeinsam zur Shiseido Beauty Academy zu fahren, wo wir freundlich empfangen wurden und erst einmal in Ruhe frühstücken konnten. Bald schon gesellten sich Franzi und Mel dazu und machten unsere kleine aber feine Bloggerrunde komplett. Die Atmosphäre war sehr entspannt und wir hatten genug Zeit das Team von Shiseido und Serge Lutens etwas besser kennenzulernen und uns auszutauschen.

Sabine Serge Lutens Bloggerevent
© Serge Lutens

Am Vormittag tauchten wir dann ein in die Welt von Serge Lutens, der heute 72 Jahre alt ist, und erfuhren mehr von seinem beeindruckenden Werdegang. Serge Lutens wurde in Frankreich geboren. Was viele nicht wissen: Er hatte einen großen Einfluss auf die Kosmetikindustrie, wie wir sie heute kennen. Dennoch gilt er als bescheiden und zurückhaltend und gibt selten Interviews. Seine Karriere begann 1956 als er mi 14 Jahren eine Ausbildung zum Frisör anfing. Er entwarf für die damalige Zeit ungewöhnliche Damenfrisuren im Bob-Stil und sorgte damit in Frankreich für Aufsehen. Mit 18 Jahren zog es ihn dann nach Paris, wo er als erfolgreicher Fotograf und Make-up Artist tätig war und als Chedesigner der Vogue im Bereich Haare und Make-up abeitete. 1967 startete seine 12-jährige Zusammenarbeit mit Christian Dior. Er kreierte die erste Make-up Linie für Dior, die damals für großes Aufsehen sorgte und einer kleinen Revolution glich. In einer Zeit als Make-up durch natürliche Farben geprägt war, entwarf er blaue und gelbe Lidschatten, dramatische Smokey Eyes und rote Lippen auf weiß gepudertem Gesicht.

Event Serge Lutens Shiseido Beauty Academy
© Serge Lutens

1968 machte er Urlaub in Marokko, woraus schnell ein dreimontiger Aufenthalt und letztlich eine lange Liebe zu dem Land wurde. Das Land, die Menschen, die bunten Farben und die exotischen Gerüchen faszinierten ihn und spiegeln sich auch in seinen Duftkreationen wieder. 1980 begann seine 20-jährige Zusammenarbeit mit Shiseido, für die er nicht nur die Make-up Linien kreierte, sondern 1982 auch das berühmte Parfum Féminité du bois entwarf. Auch Filme und Werbespots zählen zu den Werken des Künstlers Serge Lutens und zwei seiner für Shiseido produzierten Werbespots gewannen sogar einen Filmpreis in Cannes. Seine Fotobände, in denen man einen guten Einblick von seinen kreativen Make-up Kreationen bekommt, sind inzwischen Sammlerstücke und werden für viel Geld gehandelt.

Serge Lutens Parfum Kollektion  © Serge Lutens

Obwohl es sich bei Féminité du bois um seine erste Parfumkreation handelte, wurde dieses gleich zum Bestseller. Zu dieser Zeit war ein Frauenparfum mit holzigen Noten eine Revolution, denn diese Duftkomponente war bis dahin den Männerparfums vorbehalten gewesen. Der Duft soll die maskuline Seite der Weiblichkeit unterstreichen und umgekehrt. Für Serge Lutens sind Düfte aber weder männlich noch weiblich und so können alle seine Düfte sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden. In Paris wurde für dieses Parfum sogar ein eigener, prachtvoller Laden eröffnet: das Palais Royal, in dem man sich heute sein liebstes Lutens Parfum in einem limitierten Flakon abfüllen lassen kann. Im Jahr 2000 gründete er die Luxusmarke Parfums-Beauté Serge Lutens, die zu Shiseido gehört. Die Düfte sind in 270 Parfümerien in Deutschland erhältlich. Jeweils im Frühjahr und Herbst werden neue Düfte lanciert und zu Weihnachten gibt es jedes Jahr ein ganz besonderes Special, denn dann wird einer der Düfte aus dem Palais Royal in Paris, den man normalerweise nur dort erwerben kann, als Sonderedition herausgebracht. Eine Gelegenheit, die sich Serge Lutens Fans und Parfum-Sammler nicht entgehen lassen. Der runde Flakon unten auf dem Foto stammt übrigens aus dem Palais Royal, in Deutschland sind die Düfte nur in den eckigen Flakons erhältlich.

Serge Lutens La vierge de fer
Serge Lutens Bas de Soie

Nachdem wir viel über Serge Lutens und sein Schaffen erfahren hatten, ging es an das Testen der verschiedenen Düfte. Diese werden zum Teil als sperrig und eigenwillig wahrgenommen, dadurch sind sie aber auch sehr interessant und außergewöhnlich. So gibt es Düfte, die nach frischgebackenem Brot riechen oder eine metallische Komponente haben. Jede von uns durfte sich ihr Lieblingsparfum aussuchen und bei der großen Auswahl fiel die Entscheidung nicht leicht. Meine Wahl fiel nach langem überlegen auf den Duftklassiker Féminité du bois, den ich euch noch ausführlicher vorstellen werde.

Serge Lutens Make Up

Nach einer Pause lernten wir dann die Make-up Produkte von Serge Lutens kennen. Diese wurden 2005 gelauncht und sind in Deutschland nur in Berlin im KaDeWe, in der Galerie Lafayette und in der Parfumerie Delphi erhältlich. Man kann sie aber auch online direkt aus Frankreich beziehen. Die Kosmetikpalette ist bewusst übersichtlich gehalten und auf wenige, aber dafür sehr hochwertige Produkte beschränkt. So gibt es zum Beispiel nur zwei verschiedene Nagellacke und zwei Lidschattenpaletten. Alle Produkte werden von Hand gearbeitet und haben eine edle, schlicht gehaltene Verpackung. Serge Lutens verzichtet bewusst auf ein Logo auf seinen Verpackungen, was zuerst ungewöhnlich erscheint, aber die Exklusivität der Produkte unterstreichen soll. Man möchte ein Geheimtipp für Liebhaber und Kenner sein und verzichtet auf große Produktionsmengen. Dies spiegelt sich dann auch im hohen Preis der Produkte wieder, wie man ihn von keiner anderen deutschen Beautymarke kennt.

Serge Lutens Make-up
Serge Lutens Make Up Lippenstift

Nachdem wir viel über die Produkte erfahren hatten, konnten wir diese selbst ausprobieren. Wir sollten einen von Serge Lutens inspirierten Look nachschminken und auf die Gewinnerin wartete eine Goodie-Bag mit ausgewählten Serge Lutens Produkten. Da ich nicht die begabteste bin was kreative Looks angeht und ich auch die bevorstehende Zugfahrt vor Augen hatte, überließ ich die ausgefallenen Looks den anderen. Beim Schminken konnten wir uns gleich von der außergewöhnlich hohen Qualität der Produkte überzeugen. Die Farben sind meist gedeckt, dunkel und matt gehalten, lediglich bei den Lippenstiften ist die Farbauswahl recht groß. Es gibt auch einen für den Serge Lutens Look unerlässlichen weißen Puder oder einen Liptint in Schwarz. Gewonnen haben letztlich Franzi und Mel, die mal wieder ihr Können unter Beweis stellten und zwei äußerst kreative Looks zauberten.

Franzi von Jadeblüte
Lu von Luziehtan
Shia von Shias Welt
© Serge Lutens

Franzi von Jadeblüte mit ihrem Gewinnerlook
© Serge Lutens

Ein Gruppenbild zum Abschluss durfte natürlich auch nicht fehlen. Es war ein äußerst spannender Tag in Düsseldorf und ich habe viel über Serge Lutens und seine Produkte erfahren. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an das Team von Serge Lutens für die Einladung und das gelungene Event!

Gruppenbild Serge Lutens Event Shiseido Beauty Academy in Düsseldorf
© Serge Lutens


Einige der Produkte werde ich euch in nächster Zeit noch etwas genauer vorstellen. Kennt ihr Serge Lutens bereits und besitzt vielleicht sogar eines der Produkte? Oder war euch die Marke bisher kein Begriff?


Labels: ,