This page has moved to a new address.

[Lush Weihnachten 2013] Weihnachtliche Gesichts- und Körperreiniger // Let The Good Times Roll & Buches De Noel

Für die Gesichtsreinigung bietet Lush diverse frische Gesichtsreiniger an und auf den Klassiker Angels On Bare Skin mit Rosen- und Lavendelöl schwöre ich heute noch. Die Reiniger haben eine feste, krümelige Konsistenz und werden in der Handinnenfläche mit etwas Wasser zu einem weichen Brei verrieben und anschließend auf das Gesicht aufgetragen. Je nach Reiniger ist die Peelingwirkung stärker oder schwächer, aber bei fast jedem Reiniger (bis auf Aqua Marina) vorhanden. Die Reinigungswirkung ist gut, dicke Schichten Make up bekommt man aber selten damit runter. Dafür strahlt die Haut nach der Anwendung sehr schön und sieht feinporig und geglättet aus. Ich habe in den letzten Jahren alle dieser festen Reiniger von Lush schon ausprobiert und mein Favorit bleibt Angels On Bare Skin, aber auch die limitierten Weihnachtsreiniger mag ich sehr gerne. Dieses Jahr sind wieder zwei limitierte Weihnachtsreiniger erhältlich, wobei zumindest Let The Good Times Roll gute Chancen hat ins feste Sortiment überzugehen. Da dieses Vesprechen aber letztes Jahr schon nicht eingehalten wurde, sollte man sich darauf lieber nicht zu fest verlassen.

100g kosten 9,95€ 
beide vegan



Let The Good Times Roll


Das sagt Lush:
"Wieder da! Dieser peelende Popcorn-Reiniger für Gesicht und Körper schrubbt trockene Winterhaut glatt und hinterlässt sie zart und weich. Die Inhaltsstoffe sehen auf den ersten Blick eher nach Kuchenrezept aus: Reinigendes Maismehl, Polenta und Getreideöl, die sanft absorbieren und deine Haut ausgleichen. Talk hilft dem Reiniger, sanft über deine Haut zu gleiten, während Glycerin die Feuchtigkeit in die Haut einschließt, was ihn besonders wirksam für trockene Haut macht. Zerbröseltes Popcorn ziert diese tolle Rolle und peelt vorsichtig, außerdem wärmt Zimtpulver leicht und verbessert die Zirkulation. Ein echter Winter-Bestseller!"

Meine Meinung:
Plätzchenteig! So duftet Let The Good Times Roll zumindest und jede Anwendung wird zu einem kleinen Erlebnis. Der Reiniger lässt sich sehr gut zu einem Brei vermischen und in das Gesicht einmassieren. Hier sollte man aber vorsichtig sein, da die Peelingwirkung doch recht stark ist. Die Peelingkörner sind sehr fein und lassen sich gleichmäßig verteilen. Meine Haut spannt nach der Anwendung etwas, sieht aber frisch und feinporig aus. Wer sehr trockene Haut hat, sollte sich vorher am besten eine Probe geben lassen, ob der Reiniger wirklich etwas für ihn ist. Wegen der relativ starken Peelingwirkung verwende ich ihn im Gesicht etwa einmal pro Woche. Da sich die Reiniger aber auch für den ganzen Körper eignen und Let The Good Times Roll so unkompliziert in der Anwendung ist, kommt er häufiger mit unter die Dusche. Ich würde aber empfehlen vorher etwas in ein Schälchen umzufüllen, damit kein Wasser in die Dose gelangt.


Buche de Noel


Das sagt Lush:
"Willkommen zurück, Bûche de Noël! Dieser Reiniger für alle Hauttypen ist so etwas wie eine festliche Version von Angels on Bare Skin. Drin sind geriebene Mandeln, die deine Haut sanft peelen, frische Satsumas und getrocknete Moosbeeren, die deinem Gesicht Feuchtigkeit spenden sowie reinigendes Kaolin. Nährendes Mandelöl macht deine Haut seidig weich und Kakaobutter schließt die Feuchtigkeit ein und schützt deine Gesichtshaut gegen die Winterkälte. Dazu ein Schuss antiseptisches Zedernholz, das hilft, dein Hautbild zu verbessern - fertig ist diese festliche Wunderwaffe! Und nicht vergessen: für die Gesichtsreinigung, nicht zum Essen! Großartig zusammen mit der frischen Rudolph Maske."

Meine Meinung:
Buche de Noel hat viele Fans und auch ich mag ihn sehr gerne! Ich habe trockene, aber trotzdem etwas unreine und empfindliche Haut und komme gut mit ihm zurecht. Der Duft erinnert etwas an Marzipan. Die Algen darin finde ich persönlich etwas überflüssig, aber sie stören zum Glück nicht weiter und es riecht auch nicht zu fischig. Wer möchte kann sie auch gleich entfernen oder sich ein Döschen mit möglichst wenig Algen heraussuchen. Er lässt sich nicht ganz so einfach wie der Let The Good Times Roll zu einem Brei vermischen und man muss etwas mit der richtigen Wassermenge experimentieren. Beim Einmassieren landen auch immer wieder kleine Brocken davon im Waschbecken. Der Peelingeffekt ist sehr angenehm und nicht zu stark. Der Reiniger fühlt sich beim Auftragen schön cremig an und eine Creme ist nach der Anwendung nicht unbedingt notwendig. Die Reinigungswirkung ist okay, aber dicke Make-Up Schichten schafft er leider nicht.



Fazit

Ich mag die festen Gesichtsreiniger von Lush einfach! Und wenn sie so gut riechen wie die Weihnachtsreiniger Buche de Noel und Let The Good Times Roll erst recht. Die Anwendung hat immer etwas von einem kleinen Spa-Ritual im heimischen Badezimmer und die Haut sieht danach schön feinporig und frisch aus. Wegen des Peelingeffekts verwende ich sie bei meiner empfindlichen Gesichtshaut aber nicht täglich. Zudem bekommt man nicht jedes Make-Up rückstandslos damit entfernt. Let The Good Times Roll hat einen stärkeren Peelingeffekt und kommt bei mir daher als wöchentliches Peeling zum Einsatz. Zudem eignet er sich aufgrund seiner cremigen Konsistenz auch sehr gut als Körperpeeling. Bei Buche de Noel ist die Peelingwirkung sanfter und er ist insgesamt etwas pflegender, so dass er bei mir häufiger zum Einsatz kommt. Dafür ist die Anwendung etwas krümeliger als beim Let The Good Times Roll, der sich eher zu einem gleichmäßigen Brei vermischen lässt. Die Reiniger kommen ohne Konvervierungsstoffe aus und sind drei Monate haltbar. Mir zumindest ist aber noch nie ein Gesichtsreiniger von Lush schlecht geworden, egal wie lange er schon abgelaufen war. Wer möchte kann sie zur Sicherheit auch im Kühlschrank aufbewahren.


Kennt ihr die festen Gesichtsreiniger von Lush und habt die Weihnachtsreiniger vielleicht schon selbst ausprobiert? Oder wäre euch die Anwendung zu umständlich?


Let The Good Times Roll = PR-Sample

Labels: , , ,