This page has moved to a new address.

[Sonnenschutz & After Sun] Was ich diesen Sommer verwende

Momentan meint es die Sonne ja sehr gut mit uns und auch wenn mir die hochsommerlichen Temperaturen nur bedingt gut bekommen, gibt es natürlich auch schöne Seiten am Sommer. Es bleibt abends lange hell, man kann ungehemmt so viel Eis schlemmen wie man möchte, die bunten Zehennägel kommen in Sandalen und Flip Flops natürlich erst so richtig zur Geltung und meine Haut ist nicht mehr ganz so trocken. Meine Top 3 Sommerpflege habe ich euch ja bereits gezeigt. Heute soll es speziell um Sonnenschutz und After Sun Produkte gehen. 


Leider muss ich in der Sonne immer besonders viel Wert auf Sonnenschutz legen, da ich mit meiner hellen Haut sehr schnell einen Sonnenbrand bekomme. Ich werde auch nie braun, egal in welchen subtropischen Gefilden ich mich aufhalte. Dafür bekomme ich schon einen Sonnenbrand, wenn ich die Mittagspause ohne Sonnencreme in der Sonne verbringe. Deshalb möchte ich euch heute mal zeigen, welchen Sonnenschutz ich diesen Sommer gerne verwende. Was nach einem langen Tag im Freien natürlich auch nicht fehlen darf sind After Sun Produkte, da sie schön kühlen und die Haut beruhigen.


Sonnenschutz für den Körper


Die Sundance Sonnen Light Lotion mit Kokosduft habe ich mir gekauft, nachdem ich Schwärmereien über den Duft gelesen hatte. Und tatsächlich: Sie duftet wunderbar nach Kokosnuss, ohne dabei künstlich zu riechen. Ich finde der Duft mach richtig Urlaubslaune. Mit einem Lichtschutzfaktor von 20 ist sie natürlich für helle Haut nur bedingt geeignet. Für etwas bewölktere Tage im Sommer oder wenn man nur einen leichten Schutz benötigt ist sie aber super.


Wenn ich also mehr Schutz benötige, verwende ich sehr gerne das Nivea protect & refresh Sun Spray*, da es einen Lichtschutzfaktor von 30 hat. Für den deutschen Sommer reicht mir dieser Wert aus, wenn ich aber Urlaub in südlicheren Ländern mache, greife ich natürlich auch zu einem Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von 50. Das Nivea Spray kühlt leicht beim Aufsprühen und bietet sofortigen Schutz. Das transparente, fettfreie Spray zieht sehr schnell ein und hinterlässt kein unangenehm klebriges Gefühl auf der Haut. Besonders praktisch finde ich, dass man es auch kopfüber sprühen kann. Man kann sich also auch problemlos die Beine einsprühen ohne sich dabei verrenken zu müssen. Das Aufsprühen macht wirklich Spaß und selbst mein Mann, der sonst eher cremefaul ist und trotz mehrfacher Aufforderung meinerseits nur selten zu Sonnencreme greift, verwendet es sehr gerne. Wer sich also ebenfalls ungern mit Sonnencreme einschmiert, weil er das Gefühl nicht mag oder es lästig findet, sollte mal dieses Sun Spray ausprobieren ;-)

Das Protective Sun Spray von être belle* hat nur einen sehr geringen LSF von 10. Ich habe es zum Testen zugeschickt bekommen, selbst greife ich instinktiv immer zu einem höheren Lichtschutzfaktor. Außerdem bringt bei mir eine Bräungs-Lotion nicht viel, da ich wie gesagt nie braun werde. Dennoch finde ich es als Basisschutz nicht schlecht, wenn man nicht vorhat viel Zeit in der Sonne zu verbringen und dennoch etwas Schutz haben möchte. Es fühlt sich nach dem Aufsprühen zuerst etwas ölig an, zieht aber schnell ein und hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl. Wofür ich es aber inzwischen sehr gerne verwende sind die Haare. Man kann es nämlich auch in die Haare sprühen, um diese vor der austrocknenden Wirkung der Sonne zu schützen. Da ich auch schnell mal einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut bekomme, finde ich das sehr praktisch. Ich habe ja eigentlich recht dicke Haare, aber auf meinem Scheitel habe ich mir leider schon ein paar mal einen Sonnenbrand geholt. Der Schutz der Kopfhaut vor der Sommersonne ist für mich daher genauso wichtig wie der Schutz der restlichen Körperstellen.


Sonnenschutz für das Gesicht


Leider vertrage ich die normale Sonnencreme nur bedingt im Gesicht. Wenn ich diese zum Beispiel im Urlaub über einen längeren Zeitraum mehrmals täglich verwende, bekomme ich Unreinheiten. Daher freue ich mich sehr, dass es nun von Sundance ein mattierendes Sonnenfluid gibt. Die anderen Sundance Cremes für das Gesicht finde ich zwar auch nicht schlecht, sie hinterlassen aber doch relativ viel Glanz auf der Haut. Ganz glanzfrei ist man nach dem Auftragen des mattierenden Sonnenfluids zwar auch nicht, aber es hält sich in Grenzen. Zudem eignet es sich auch prima als Make up-Unterlage.


Leider habe ich mir schon des öfteren einen Sonnenbrand auf den Lippen geholt, weil ich die Sonnenstärke unterschätzt hatte. Das passiert vor allem im Urlaub oder wenn ich mich längere Zeit in der Sonne aufhalte. Die Lippen fühlen sich dann trocken an und spannen unangenehm. Die dünne Lippenhaut ist sehr empfindlich und benötigt daher ebenfalls einen Sonnenschutz. Ich habe hier mal exemplarisch den Sun Protect Stift von Labello gezeigt, der einen LSF von 30 hat. Diesen hatte ich mir mal reduziert bei dm mitgenommen und erst diesen Sommer ausgepackt, weil man Pflegestift von Sundance ranzig geworden ist. Dieser hatte aber auch schon einige Zeit auf dem Buckel und verbrachte viel Zeit in der Sonne ;-) Leider werden die Lippen vom Labellostift sehr weiß, da hat mir der von Sundance besser gefallen.


After Sun Produkte



Auch bei den After Sun Produkten greife ich gerne zu der dm-Eigenmarke Sundance. Die große Flasche der Après Lotion nehme ich im Sommer auch gerne morgens nach dem Duschen, weil sie schön kühlt und schnell einzieht. Aber das hatte ich euch ja bereits in meinem Beitrag zu meiner Top 3 Sommerpflege verraten.
Nachdem mir der Duft von der Sundance Sonnenlotion mit Kokosduft so gut gefallen hat, musste ich mir natürlich auch noch das passende Après Fluid mit Kokosduft holen. Der Duft der Sonnencreme gefällt mir aber irgendwie besser. Das Après Fluid hat einen kühlenden Effekt und ist leicht goldschimmernd. Es zieht auch schnell ein und fettet nicht, allerdings hätte ich persönlich auch auf den Schimmer verzichten können. Nach dem Eincremen muss man also erst einmal die Hände waschen, weil sich die Glitzerpartikel dort absetzen. Ich verwende es nur für die Arme und Beine, am restlichen Körper kann ich getrost auf Glitzer verzichten.
Das Balea Wasserspray ist im Sommer schön erfrischend, besonders nach einem langen Tag in der Sonne. Am besten bewahrt man es im Kühlschrank auf, dann ist es noch erfrischender. Es kommt ohne Alkohol und Parfüm aus und ist mit Meeresmineralien angereichert.


Ist euch der richtige Sonnenschutz auch sehr wichtig oder bekommt ihr so gut wie nie einen Sonnenbrand? Werdet ihr braun im Sommer oder seid ihr solche Blassnasen wie ich? 


*PR-Sample

Labels: ,