This page has moved to a new address.

Montagsfrage: Ende der Sommerpause & Zeit für einen Rückblick

Hallo ihr Lieben! Nein, heute ist es noch nicht soweit, aber nächste Woche wird die Montagsfrage nach zwei Monaten Auszeit endlich aus der Sommerpause zurückkehren. Dann wird es wieder regelmäßig jeden ersten Montag im Monat eine neue Umfrage rund um das Thema Blogs & Bloggen geben. Die Entscheidung für eine Sommerpause hatte ich ganz spontan getroffen. Das Sommerloch hat dazu sicherlich seinen Teil beigetragen, aber auch ich selbst wollte mir eine kleine Auszeit nehmen.


Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und mit euch gemeinsam einen Blick auf die vergangenen 16 Montagsfragen werfen.

Im April 2012 kam mir relativ spontan die Idee in den Sinn regelmäßig Umfragen auf meinem Blog zu veranstalten. Auslöser war eine Aussage in einem Beautyforum. Dort hatte jemand mitgeteilt, dass er einen Blog wieder aus seiner Abo-Liste gekickt hatte, nachdem die Themenvielfalt Überhand genommen hatte. Ich fühlte mich natürlich indirekt angesprochen, denn auch wenn Kosmetik einen Großteil meiner Themen ausmacht, so nehme ich mir natürlich die Freiheit auch mal über etwas anderes zu schreiben. Also wollte ich bei der ersten Montagsfrage von euch wissen, ob ihr euch von der Themenvielfalt auf Blogs gestört fühlt. Die Umfragen sind immer komplett anonym und ich kann keinerlei Personenrückschlüsse ziehen. Ich war überrascht über das große Interesse und freute mich auch sehr über die interessanten Kommentare, die zu dem Thema geschrieben wurden. Daher entschloss ich mich, eure Kommentare einfach direkt mit in die Auswertung einfließen zu lassen und somit das Ganze etwas lebendiger zu gestalten. Meine eigene Meinung lasse ich übrigens bewusst nie in die Umfragen einfließen, auch nicht in die Auswertungen. Nur so kann ich eine gewisse Objektivität gewährleisten.

Bei der folgenden Montagsfrage ging es wieder um ein Thema, welches mich schon lange beschäftigt hatte. Zu diesem Zeitpunkt gab es hier auf dem Blog kein einziges Foto von mir und ich wollte von euch wissen, ob ihr ein Gesicht zum Blog braucht. Was sind die Vorteile und welche Bedenken hat man als Blogger, wenn man sich lieber nicht öffentlich präsentieren möchte? Ich hatte natürlich aus der ersten Umfrage gelernt und nun direkt im Umfrage-Beitrag erwähnt, dass ich die Kommentare in die Auswertung mit einfließen lasse. Damit wollte ich zum einen natürlich sicher gehen, dass niemand ungewollt zitiert wird und zum anderen einen Anreiz zum Kommentieren geben. Ich fand es spannend die nackten Zahlen mit den persönlichen Meinungen der Teilnehmer zu kombinieren. Damit stieg allerdings auch der Aufwand für die Auswertungen an und ich hätte nie damit gerechnet wie viel Zeit alleine die Screenshots der Kommentare beanspruchen. Auch wollen diese sinnvoll in die Auswertung eingebunden werden und oft sitze ich allein stundenlang an der Formulierung. Da ich aber finde, dass das Ergebnis damit durchaus interessanter und aussagekräftiger wird, nehme ich den Aufwand gerne in Kauf.
Auch konnten ab sofort Blog-Beiträge zum jeweiligen Thema verfasst werden, die zum einen natürlich der Verbreitung der Montagsfrage und Steigerung der Teilnehmerzahl dienen sollten, zum anderen den Befragten mehr Raum für ihre Antworten geben sollten. Die Kommentare unter den Umfragen waren oft sehr detailliert und umfangreich und ich fand es schade, dass ich nicht alle Kommentare in die Auswertung mit einbringen konnte.

Im Juni 2012 entschied ich mich für einen neuen Rhythmus. Nachdem sich herausgestellt hatte, wie viel Zeit die Auswertungen in Anspruch nehmen, wollte ich den Zeitraum etwas ausdehnen. Die neue Montagsfrage wurde fortan jeden ersten Montag im Monat veröffentlicht. Damit hatten auch die Teilnehmer mehr Zeit abzustimmen und zu kommentieren.

Im August 2012 stellte ich die Frage, wie viele neue Beiträge die Leser auf einem Blog erwarten und erreichte damit erstmals über 20 Kommentare. Für mich war das damals eine sehr hohe Zahl, über die ich mich natürlich riesig gefreut habe. Bei der Montagsfrage im September nahmen zum ersten Mal über 100 Teilnehmer an der Umfrage teil und ich freute mich sehr über die gute Resonanz. Die Frage lautete "Wie offen geht ihr mit eurem Blog um?" und Godfrina war die erste, die einen Blogbeitrag zur Montagsfrage beigesteuert hat. Ihr Beitrag "Secret Service oder Open Source" ist nach wie vor sehr lesenswert.

Im Oktober 2012 schrieb ich auch erstmals einen eigenen Blogbeitrag zur Beantwortung der Montagsfrage, wobei es dann aber auch bisher geblieben ist. Die Frage lautete "Mit welcher Kamera macht ihr eure Blog-Fotos?" und mich interessierte sehr, wie andere zum Thema Spiegelreflexkamera stehen.

Die meisten Kommentare gab es bisher zum Thema Impressumspflicht für Blogs. Hier haben insgesamt 45 Personen einen Kommentar hinterlassen. Die meisten Blog-Beiträge gab es übrigens bei der 9. und 15. Montagsfrage, als ich von euch wissen wollte, ob das Bloggen euer Kaufverhalten beeinflusst hat und wie euer Blog-Alltag aussieht. Die meisten Blog-Beiträge zur Montagsfrage hat übrigens die liebe Jen von Kirschblütenschnee geschrieben, bei der ich mich an dieser Stelle nochmal für ihre interessanten Beiträge bedanken möchte :-) Über Blog-Beiträge zu den Montagsfragen freue ich mich natürlich immer ganz besonders, da sie oft nochmal neue Aspekte zum Thema einbringen.

Die meisten Ideen für die Montagsfragen stammen von mir selbst und wurden von diversen Diskussionen geprägt, die ich in der Blogosphäre aufgeschnappt hatte. Fand ich das Thema selbst interessant genug, dann landete es hier auf dem Blog. Daher war ich immer besonders gespannt auf die Resonanz und ob ich mit dem Thema auch euer Interesse getroffen habe. Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Anregungen für neue Themen. Wenn euch also etwas ganz besonders unter den Nägeln brennt, dann könnt ihr mich natürlich jederzeit per Mail, Twitter oder auf Facebook anschreiben.


Und jetzt nochmal zum Stöbern die Ergebnisse aller bisherigen Montagsfragen:



Welche Montagsfrage hat euch bisher am besten gefallen und welche Themen wünscht ihr euch für die Zukunft? Kommenden Montag geht es weiter und ich würde mich freuen, wenn ihr vorbei schaut und an der Umfrage teilnehmt :-) 

Labels: