This page has moved to a new address.

[Butter London] Limited Edition Collection POP! Art - Knalleffekte mit Alcopop und Keks

Der Sommer ist da! Inzwischen haben die Temperaturen längst die 30 Grad-Grenze geknackt und machen Lust auf knallig-bunte Farben. Daher habe ich mich sehr über die limitierte POP! Art Collection von Butter London gefreut, die ich euch heute genauer vorstellen möchte.



POP! Art Limited Edition Collection


Die POP! Art Collection von Butter London ist ab Mitte Juli erhältlich und umfasst drei Nagellacke und drei Lippys. Es wird auch wieder limitierte Butter London Sets zum Vorteilspreis geben. Soweit ich gesehen habe sind die Produkte zum Teil auch im Standardsortiment zu finden. Bei diesen beiden Sets scheint nur der blaue Nagellack "Keks" und der pinke Lippy "Alcopop" limitiert zu sein, die anderen Lacke und Lippys habe ich im Standardsortiment gefunden.

Nagellack-Set: 3x11ml für 39,95€ 

Der Normalpreis pro Nagellack liegt normalerweise bei 17,95€, somit spart man bei diesem Set knapp 14€. "Keks" kommt in einem strahlenden Himmelblau daher und hat wohl das Krümelmonster als Namensgeber gehabt. Das kanariengelbe "Cheeky Chops" und "Primrose Hill Picnic" in tropischem Fuchsienrosa machen das knallpunte Nagellack-Set komplett.


Lippy-Set: 3x7ml für 42,95€ 

Die Lippys von Butter London kosten normalerweise 19,95€, so dass man bei diesem Dreier-Set knapp 17€ spart. In dem Set befinden sich der "Come To Bed Red", ein klassisches, strahlendes Rot, der leuchtend pinke "Alcopop" und der "Queen Vic" mit seinem farbintensiven Cranberry-Fuchsia.


Ich habe den pinken Alcopop und den himmelblauen Nagellack Keks zum Testen zugeschickt bekommen und im Folgenden gibt es meine Eindrücke zu den Produkten.



POP! Art Nagellack "Keks"


Das sagt Butter London:

"Auch in Sachen Verträglichkeit und Nachhaltigkeit geht man einen großen Schritt voraus. So verzichtet butter LONDON zu 100 Prozent auf Tierversuche und schädliche Inhaltsstoffe wie Formaldehyd, Methylbenzol und den Weichmacher DBP. Das Geheimnis dahinter ist die exklusive »3 Free«-Formel. Sie macht die Nagellacke einfach in der Anwendung und in Kombination mit den Pflegeprodukten von butter LONDON zu einem lang anhaltenden Maniküre-Ergebnis der besonderen Art."

Der himmelblaue Nagellack "Keks" ist mit einem relativ dünnen Pinsel ausgestattet. Die Konsistenz des Nagellackes fand ich sehr gut und er deckte bereits mit einer Schicht. Ich habe zuerst den Flawless Basecoat von Butter London aufgetragen, dann eine Schicht "Keks" lackiert und den Lack anschließend mit dem Butter London Hardwear Quick Topcoat versiegelt. Der Lack trocknete sehr schnell und war bald schon resistent gegen Macken.


Nachdem ich vom Auftrag so begeistert war, erhoffte ich mir natürlich auch eine tolle Haltbarkeit. Doch leider gab es bereits nach zwei bis drei Tagen die ersten Anzeichen von Tipwear und - was ich noch viel schlimmer fand - auch größere Absplitterungen. Das habe ich normalerweise so gut wie nie. Hier hätte ich mir vor allem in Kombination mit dem Topcoat mehr erhofft.



POP! Art Collection Lippy "Alcopop"


Das sagt Butter London:

"Ganz nach Art von butter LONDON kann man sich jetzt äußerst gesundheitsfreundlich und ethisch korrekt in einen Kussmagneten verzaubern. Die Lipglosse enthalten keine Parabene, Petroleum, Sulfate und ähnliches und sind absolut ohne Tierversuche entstanden. Ihrer Kraft schadet dies kein bisschen. Durch ihre hohe Anzahl an Farbpigmenten sind die Lippys eher Lippenstift als Gloss – mit einer unglaublichen Haltbarkeit!"


Beim Ausprobieren fiel mir direkt der intensive, süße Duft auf. Dieser verfliegt zum Glück nach einiger Zeit, denn mir ist er schon fast zu intensiv. Der Lippy hat eine sehr hohe Deckkraft und erinnert eher an einen Lippenstift als an einen Lipgloss. Er lässt sich mit dem Applikator gleichmäßig auftragen. Die Lippen fühlen sich etwas klebrig an, dafür ist die Haltbarkeit für einen Lipgloss sehr gut.



Mein Fazit


Ich habe mich vom POP-Art Design der Kollektion inspirieren lassen und mich - ausgestattet mit Tesafilm - an einem Nageldesign versucht. Der Nagellack "Keks" gefällt mir farblich sehr gut und passt super in den Sommer. Meine anfängliche Euphorie beim Lackieren wurde durch die mittelmäßige bis schlechte Haltbarkeit wieder etwas gedämpft.


Der leuchtend pinke Lippy "Alcopop" fühlt sich auf den Lippen zwar etwas klebrig, ansonsten aber sehr angenehm an und glänzt mit einer tollen Haltbarkeit. Wer eine empfindliche Nase hat könnte mit den duftintensiven Lippys allerdings ein Problem haben. Toll an Butter London finde ich den Verzicht auf Tierversuche und schädliche Inhaltsstoffe.


Labels: , , , ,