This page has moved to a new address.

[Rezept] Vegane Apfel-Zimt-Muffins - Lasst uns am Hüftgold arbeiten!

"Will die uns denn mit Kuchen bestechen?" mag sich der ein oder andere von euch vielleicht gerade fragen. Denn warum sonst sollte es innerhalb von einer Woche bereits das zweite Backrezept auf dem Blog geben? Schließlich zeigte ich euch erst letzten Freitag den einfachsten Kuchen der Welt. Doch keine Sorge, ich verrate euch den Grund: Ich habe mir schlicht und einfach vorgenommen wieder öfter den Rührlöffel zu schwingen und sowohl an meinem als auch an eurem Hüftgold zu arbeiten. Genauso einfach wie der Grund für die Rezepteflut auf dem Blog ist auch das heutige Rezept für vegane Apfel-Zimt-Muffins. Denn warum kompliziert wenn es auch einfach geht? Und wie heißt es so schön: An apple a day, keeps the doctor away! Also ran an die Schüsseln und losgerührt! Äpfel und Zimt gehören einfach zusammen.


Zutaten
(ergibt ca. 12 Stück)

250g Zucker
400g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
250ml Vanille-Sojamilch
250ml Sonnenblumenöl
1-2 Äpfel


Zubereitung
  1. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.
  2. Dann die Sojamilch und das Öl dazugeben. 
  3. Alles gut verrühren (eventuell ein Rührgerät verwenden).
  4. Dann die Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit Zimt bestreuen.
  5. Eine Muffinform für 12 Muffins mit Papierförmchen auslegen oder einfetten. Den Teig in die Muffinform füllen.
  6. Die Äpfel in die Mitte der Muffins drücken.
  7. Im Ofen bei 200° Grad ca. 25 Minuten backen. Danach kurz abkühlen lassen und aus der Form nehmen.



Seid ihr pro oder contra Rezepte auf dem Blog? Steht ihr auch auf Äpfel und Zimt? Viel Spaß beim Nachbacken!


Labels: , , ,