This page has moved to a new address.

Malediven #4: Unterwasserwelt

Hallo ihr Lieben. Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachtsfeiertage und habt es euch gut gehen lassen. Bei mir war es wie jedes Jahr zwar etwas stressig, aber auch sehr schön. Gegen das triste Wetter habe ich heute etwas für euch, denn es geht weiter mit meinen Malediven Urlaubsberichten (zum Nachlesen: Teil 1, Teil 2 und Teil 3).

Ein nicht unbedeutender Punkt, warum man sich für einen Malediven Urlaub entscheidet, ist natürlich auch die Unterwasserwelt. Ich bin kein Taucher, aber auch beim Schnorcheln bekommt man viele tolle Fische zu sehen. Wir haben überwiegend am Hausriff der Insel geschnorchelt, aber auch einige Schnorchelausflüge unternommen. Das Highlight des Urlaubs war eindeutig die Mantarochen-Schnorcheltour in der Hanifaru-Bay. Die Hanifaru-Bay ist eine zum Naturschutzgebiet erklärte Bucht im Baa-Atoll im Norden der Malediven und jedes Jahr Anziehungspunkt für bis zu 200 Mantarochen. Die Monsunströmung zwischen Juni und Oktober des Indischen Ozeans sorgt für eine hohe Planktonkonzentartion in der Hanifaru-Bay, die Planktonfresser wie Mantarochen und Walheie (die wir leider nicht gesehen haben) anlockt. Es war wirklich sehr beeindruckend die riesigen Mantarochen direkt unter einem durch das Wasser gleiten zu sehen. Ein einmaliges Erlebnis, welches wir sicher nie vergessen werden.

Riesige Mantarochen in der Hanifaru-Bay


Gelbe Boyen markieren den Einsteig ins Hausriff...


...wo es viele bunte Fische zu bestaunen gibt.



Manche sehen etwas mürrisch aus...


...andere machen eine lange Nase :D




Ab und zu sind auch Delfine an der Insel vorbeigeschwommen, was immer ein besonderes Erlebnis war :-)




Seid ihr auch begeisterte Schnorchler oder habt sogar einen Tauchschein? Wenn ja, wo hat es euch beim Schnorcheln oder Tauchen am besten gefallen und was war euer Highlight bisher?


Labels: ,