This page has moved to a new address.

Verdient: PJ Harvey gewinnt den Mercury Prize 2011

Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt, dem wird sicherlich aufgefallen sein, von welcher Künstlerin hier in letzter Zeit am häufigsten die Rede ist: PJ Harvey! Ihr aktuelles Album "Let England Shake" läuft bei mir auf heavy rotation. Und nun wurde sie für ihr grandioses Album entsprechend gewürdigt. Am 06.09.2011 gewinnt sie für "Let England Shake" den Mercury Prize! 

Der Mercury Preis zeichnet jährlich als Alternative zu den Brit Awards das beste Album aus Großbritannien und Irland aus. Damit schlägt sie die anderen Nominierten wie Adele, Elbow, James Blake etc. und stellt zeitgleich einen neuen Rekord auf, denn erstmalig in der Geschichte des Mercury Prize gewinnt ein Künstler den Preis zum zweiten Mal. Die erste Verleihung für ihr Album "Stories from the City, Stories from the Sea" fand vor genau 10 Jahren am 11.09.2001 statt war somit überschattet von traurigen Ereignissen.

Die Preisverleihung durch Jools Holland
und ihre bezaubernde Dankesrede: 


Ihr Auftritt mit dem Song "The Words That Maketh Murder":


BBC Interview mit Steve Lamacq: 

Labels: